Ballettschule Étoile Leipzig - Portrait Oksana Kulchytska
Ballettschule Étoile Leipzig







Oksana Kulchytska

 
Ausbildung
Oksana Kulchytska wurde in Kiew/ Ukraine, geboren, absolvierte dort an der Staatlichen Ballettakademie eine 8-jährige Ausbildung nach der
A. J. Waganowa-Methode und schloss diese mit Auszeichnung und Diplom als Bühnen-Balletttänzerin ab.
Professionelle Laufbahn
Schwanensee

1990 bis1995 war sie an der National Oper der Ukraine in Kiew engagiert und tanzte alle Ballettausführungen des laufenden Repertoires von Gruppen- bis Hauptrollen.
1995 bis 2010 war sie Solistin und später Erste Solistin des Leipziger Balletts an Oper Leipzig unter der Leitung von Prof. Uwe Scholz und Paul Chalmer.
2010 tanzte sie außerdem als Gastsolistin an der Staatsoper Prag.

 
Dornröschen
Repertoire
"Schwanensee" (chor. Scholz, Chalmer, Dumbala nach Petipa)                               Odette/Odilie
"Giselle" (chor. Chalmer nach Petipa) Giselle, Myrtha
"Dornröschen" (chor. Scholz nach Petipa) Prinzesin Aurora, Fliederfee
"La Sylphide" (chor. Schaufuss nach Bournonville) Titelrolle
"Nussknacker" (chor. Chalmer) Zuckerfee
Giselle
"Der Feuervogel" (chor. Chalmer nach Fokin) Feuervogel
"Cinderella" (chor. Litwinov) Cinderella
"Paquita" (chor. Petipa) Grand Pas
"Les Sylphides" (chor. Fokin) Valze, Prelude
weitere Soloauftritte:  
"PasdeQuatre" (chor. Jules Perrot)                       
“La Bayadere” (chor. Petipa)  
“Raymonda” (chor. Schekero nach Petipa)  
Der Nußknacker
„Don Quixote“  (chor. V.Litwinov nach Petipa)  
'Forest Song'(chor. W. Wronskij)  
„Spartakus“(chor. A. Schekero)  
„Symphony in C“ (chor. Balanchine)  
„Symphony in 3 Sätzen“ (chor. Balanchine)  
"Agon" (chor. Balanchine)  
„Elite Syncopations“ (chor. MacMillan)  
„Symphony in D“ (chor. Kylian)  
La Sylphide
Hauptrollen und Soloauftritte in fast allen Balletts von Prof. Uwe Scholz:
„2. Symphony“ (Schumann)
„Die Schöpfung“ (Haydn)
„7. Symphony“ (Beethoven)
„Jeunehomme“ (Mozart)
„Klavierkonzert Nr. 3“ (Rachmaninow)
„SymphonyFantastique“ (Berlioz)
„Die Große Messe“ (Mozart)
„Suite“ (Rachmaninow)
„Bach-Kreationen“ (Bach)
„Air“ (Bach)
und mehr...

Impressionen
 
 
 
 
 
 
Film- und Videoproduktionen

- Fernsehaufzeichnung ARTE 2004, „Dornröschen“ (P.I. Tschaikovskij, chor. Uwe Scholz) - Hauptrolle Prinzessin Aurora
- DVD-Produktion Various Artists 2005, „The Great Mass“ (W.A. Mozart, chor. Uwe Scholz) - Solopartie
- DVD-Produktion Naxos 2008, „Le Sacre du Printemps“ (Igor Strawinsky, chor. Uwe Scholz)

 
Sonstiges

Außerdem tanzte sie bei zahlreichen nationalen und internationalen Gastspielen, Ballett-Galas und Festivals in der ganzen Welt, u. a.  Italien, Spanien, Frankreich, Portugal, Kanada, USA, Hong-Kong, Japan ...

 
Ballettlehrerin

Seit 2009 unterrichtet sie Klassisches Ballett an verschiedenen Tanz- und Ballettschulen in Leipzig und Frankfurt/ M.

 
Auszeichnungen
YOUTH GLOBE – Award, AIMY 2017 für herausragende Kariere und besonders für überragendes Engagement für die Entwicklung junger Menschen
     
Pilates-Trainerin  

2010 bis 2011 Ausbildung in dem weltweit anerkannten und führenden Ausbildungszentrum für die Methode Pilates Polestar mit Abschluss- Zertifikat Pilates-Trainerin für Matte und Allegro-Reformer.

Seit 2011 ist sie zertifizierte Pilates- Trainerin und Mitglied des Deutschen Pilates- Verbands.

www.pilates-in-leipzig.de